Antwort schreiben 
Kängurubenzin bei meinen 411er
13-08-2013, 05:48 PM
Beitrag #21
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
Hallo zusammen,

ja der Massestern der Einspritzanlage unter dem Luftsammler ist eine bekannte Fehlerquelle. Am besten demontieren und den Stern glasperlenstrahlen, danach ist die Elektronik wie verwandelt (natürlich auch die Schraube und die Anlagefläche am Motor reinigen).

Gruss Hilmar

BMW 90S 1975- VW 411LE 1969 - VW 411E Feuerwehr ELW Variant 1971 - VW 412LS Variant automatic 1974 - Porsche 911 Carrera Targa 1985
__________________________________________
Aircooled boxer forever  - water is only for drinking !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-08-2013, 08:15 PM
Beitrag #22
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
Falls Du Deine Elektrik überholen willst. Ich habe ein ganzes Sortiment der originalen unisolierten Flachsteckhülsen + vernünftiger Crimpzangen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26-06-2014, 01:33 PM
Beitrag #23
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
Und was war´s jetzt letztendlich??

Mein Nasenbär hüpft auch bei geringer Belastung (nicht beim konstanten Fahren, nur wenn man "halb-Gas" gibt) - unter Volllast macht er keine Zicken.

Das mit einem zusätzlichen Verbraucher (zB. Licht) hab´ ich noch nicht probiert, da ich den Beitrag gerade erst gelesen habe, aber bei der Heimfahrt vom Büro Heute werd´ ich´s gleich mal probieren.

Den Massestern am Block, wo 3 der Einspritzdüsen dran hängen kann ich schon mal ausschliessen, denn den hab´ ich schon bei der Rubrik "Teillastruckeln" umgebaut.

Anfangs wollt ich´s lassen, aber in den letzten Wochen ist es schlimmer geworden, daher werd´ ich mich dem Problem als nächstes widmen.

Bis gerade eben hatte ich die Drosselklappe in Verdacht, aber nachdem ich Mösi´s Bericht gelesen habe ... Cool

LG

Ricc
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-07-2014, 04:40 PM
Beitrag #24
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
Das Känguru ist definitiv tot.. Big Grin

Nach gefühlten 100 Jahren und immer fahren mit Licht hab ich mich der Sache angenommen. Melanie hat es mit Geduld ertragen und mich nicht gedrängt.. Shy

Bei Stahlgruber (KFZ Teilehandel) einen Regler gekauft..

Bosch Regler kostet ja über 100€ und wird höchstwahrscheinlich in China oder oder gefertigt..
Da hab ich einen anderen Hersteller gewählt und 12,41€ gezahltTongue


Der alte Regler
[Bild: image.jpeg]
[Bild: image5.jpeg]

der neue.. Anschlüsse und Befestigung passen 1zu1
[Bild: image%2520%25281%2529.jpeg]
[Bild: image%2520%25282%2529.jpeg]
[Bild: image%2520%25283%2529.jpeg]

yeahhhhhh

[Bild: halloween_smilie_131.gif]
Frontantrieb ist Hexenwerk

http://www.typ4.info
http://www.sp2.info
http://www.karmann-ghia.info
http://www.moesinger.info

[Bild: 30017982qo.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10-07-2014, 07:31 PM
Beitrag #25
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
Mit diesem Regler spielste auch in einer ganz anderen Liga:- die der elektronischen Reglern. Die halten theoretisch ewig.
Die originalen waren Kontakt/Spulengesteuert und geben zwangsläufig irgendwann auf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-07-2014, 08:49 PM
Beitrag #26
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
Super, Mösi!

Du musst uns unbedingt am laufenden halten ob nun das Teillastruckeln bei Dir wirklich für immer Geschichte ist!

Jaja diese alten Regler mit mechanischem Innenleben, nach mehr als 40 Jahren darf da auch Bosch einmal versagen :-)

Jedenfalls wenn man bedenkt wie oft andere Leidensgenossen bei der Einspritzung herum suchen wegen der Ursache - und dann liegt es manchmal wie hier nur am Lima-Regler ... Dr. Zoidenberg, hast Du mitgelesen, das könnte auch bei Dir die Ursache sein :-)

LG,
Daniel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13-07-2014, 08:53 PM
Beitrag #27
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
H@i Daniel,

ich fürchte, so einfach ist es bei mir nicht - zumal das ruckeln nur "relativ" leicht und bei kaltem Motor schlimmer ist, als bei betriebswarmen.

ausserdem hab´ ich schon versucht, das Licht aufzudrehen, wenn´s mal schlimmer ist - eigentlich kein Unterschied Sad

aber ich lese natürlich aufmerksam mit Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-07-2014, 06:12 PM
Beitrag #28
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
(13-07-2014 08:49 PM)Bergnasenbär schrieb:  Super, Mösi!

Du musst uns unbedingt am laufenden halten ob nun das Teillastruckeln bei Dir wirklich für immer Geschichte ist!

über 100km mit Ulmchen gefahren und kein Ruckeln nichts mehrBig GrinBig GrinBig GrinBig GrinBig Grin

war sonst schon nach 100m das man das Licht einschalten musste..
Jetzt nichts mehr, es läuft im Fahrbetrieb so wie es soll...

Die Einspritzanlage ist da anscheinend auf Stromschwankungen empfindlich und ich ohne Kenntnisse gehe natürlich nicht mit Erfahrungen sondern mit Wahnsinn an die Sache. Somit findet man auch mal einen Fehler der evtl. nicht in jedem Lehrbuch steht...
Deswegen auch das Forum..
hier treffen

-Erfahrung
-Fachwissen
-Wahnsinn

zusammenCoolTongue

[Bild: halloween_smilie_131.gif]
Frontantrieb ist Hexenwerk

http://www.typ4.info
http://www.sp2.info
http://www.karmann-ghia.info
http://www.moesinger.info

[Bild: 30017982qo.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14-07-2014, 08:00 PM
Beitrag #29
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
(14-07-2014 06:12 PM)karmannfreund schrieb:  ......
......
hier treffen

-Erfahrung
-Fachwissen
-Wahnsinn

zusammenCoolTongue


hahaha...

geil aber wohl wahr! Big Grin

super das er läuft.

Gruß Frank

VW 411 LE Variant, VW 1302 S, VW 181, Ford Crown Vic Police Interceptor.
Ein wichtiges Variantteil
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08-08-2016, 03:01 PM
Beitrag #30
RE: Kängurubenzin bei meinen 411er
Danke Mösi, habe bei meinen 411ern jetzt auch die Regler eingebaut. Zur Sicherheit noch ein Kabelbinder um den Stecker und das Reglergehäuse gemacht, da die originale Klemmung des Steckers fehlt und das Ganze nur an den 3 Kabelsteckern hängt. Was direkt auffällt, wenn ich früher auf Fernlicht umgeschaltet habe (2*100W), hat der Wagen einen Ruck gemacht, vermutlich weil die Spannung kurzfristig zusammengebrochen ist und die Einspritzanlage aussetzte. Heute überhaupt kein Thema mehr !!!!

Gruss Hilmar

BMW 90S 1975- VW 411LE 1969 - VW 411E Feuerwehr ELW Variant 1971 - VW 412LS Variant automatic 1974 - Porsche 911 Carrera Targa 1985
__________________________________________
Aircooled boxer forever  - water is only for drinking !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | VW 411/412 Forum (Typ 4) | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation