Antwort schreiben 
Bremsflüssigkeitsverlust
02-09-2012, 08:21 PM
Beitrag #1
Bremsflüssigkeitsverlust
Da hat mich mein Ulmchen richtig geärgert..
Die Bremsflüssigkeit ging weg und ich hatte schon befürchtet, dass ich einen neuen HBZ benötige...

Was war defekt???
Der Schalter am HBZ war undicht.. sowas hatte ich auch noch nie erlebt..
Schnell einen neuen zweipoligen Schalter eingebaut und schon passt es wieder...


Angehängte Datei(en)
.jpg  P1060848.JPG (Größe: 72,5 KB / Downloads: 46)

Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael

[Bild: halloween_smilie_131.gif]
Frontantrieb ist Hexenwerk

Keine Fahrzeuge aus Massenfertigung
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02-09-2012, 09:45 PM
Beitrag #2
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Eigentlich eine Sauerei das sowas nach 42 Jahren undicht wird hätte doch auch 50 Jahre halten können.Aber gut das ces nicht der HBZ war.
Gruss Eugen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-09-2012, 03:34 PM
Beitrag #3
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Ich werde mal mit dem Verkäufer ein ernstes Wort reden...
Könnte ja noch eine Gebrauchtwagengarantie nach EU-Recht drauf seinSmile

Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael

[Bild: halloween_smilie_131.gif]
Frontantrieb ist Hexenwerk

Keine Fahrzeuge aus Massenfertigung
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-09-2012, 04:19 PM
Beitrag #4
Wink RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Tja, was einem heutzutage alles als gepflegter Oldtimer untergejubelt wird, ist schon schlimm!
Da würde ich in der Tat mal ein ernstes Gespräch mit dem Vorbesitzer anregen, so gehts nun wirklich nicht ... Wink 

Gruß

Götz

11/73er 412 L Variant
06/69er Typ 34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-09-2012, 04:48 PM
Beitrag #5
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Danke Götz für deine unterstützende Worte..Smile

Ich hoffe nur, der Verkäufer ist nicht gleich Gewalttätig, denn es soll ja solche und solche gebenSmile

@back to topic
Bin ich froh, dass es nur dieser blöde Schalter war... Jetzt fährt Ulmchen wieder und Melanie ist auch wieder glücklich....

Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael

[Bild: halloween_smilie_131.gif]
Frontantrieb ist Hexenwerk

Keine Fahrzeuge aus Massenfertigung
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-09-2012, 06:12 PM
Beitrag #6
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Michael, richte doch Deiner Melanie hier im Forum ein eigenes Konto ein.
Der Wagen hat schließlich schon schleichend den Besitzer gewechselt! Du kannst Dich dann abmelden ...

Ne im Ernst, gut, dass manchmal ein scheinbar tiefgreifender Schaden einfach behoben werden kann. Das ist eben der Vorteil an unseren alten Karren, da geht das noch.
Bei modernen Wagen sieht`s da leider anders an! Sad

Gruß

Götz

11/73er 412 L Variant
06/69er Typ 34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-09-2012, 08:54 PM
Beitrag #7
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
am meisten muss ich lachen wenn ich heute in Ebay sehe...

http://www.ebay.de/itm/120979922927?ssPa...1438.l2649

http://www.ebay.de/itm/271051052755?ssPa...1438.l2649

zwei Anbieter haben heute gleich mal den Schalter in die Bucht gesetzt. Interessant ist auch der Preisunterschied.....

Mit fränkischen Grüßen
der Mösi Michael

[Bild: halloween_smilie_131.gif]
Frontantrieb ist Hexenwerk

Keine Fahrzeuge aus Massenfertigung
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-09-2012, 10:39 PM
Beitrag #8
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Hi,

na sapperlot was sich dieser Bremslichtschalter da nach 42 Jahren erlaubt! ;-)

Doch leider muss der Vorvorbesitzer von Ulmchen eingestehen, dass der originale schon vor mehreren Jährchen nur mehr bei Vollbremsungen die Bremslichter aktiviert hat und eben durch diesen jämmerlichen Nachbau ersetzt wurde ...

Dreipolig statt zweipolig deshalb, weil eine Umrüstung auf M50 mit Kontrollleuchte angedacht war.

LG,

Daniel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05-09-2012, 09:36 PM
Beitrag #9
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Ja ja immer diese Verkäufer man kann nicht vorsichtig genug sein.Am besten immer Ankaufstest und oder einen Fachmann mitnehmen.In diesem Fall natürlich zu spät.Smile
Gruss Eugen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-10-2014, 11:05 AM
Beitrag #10
RE: Bremsflüssigkeitsverlust
Krame mal das alte Thema wieder hervor....

Mir ist aufgefallen, dass die Bremsleuchten bei meinem Nasenbären scheinbar auch nur mehr bei sehr beherzter Betätigung des Bremspedals aktiv werden und somit bei 98,9% der Bremsvorgänge nicht leuchten.

Den Beiträgen entnehme ich also, dass der Druckschalter nach erst 43 Jahren langsam den Dienst quittiert?

Ist das ein "Käferteil" und beinahe wie Sand am Meer erhältlich, oder steckt da auch wieder eine Such-Odyssee dahinter (wie bei fast allen Teilen, die ich bisher benötigte) Big Grin .

Läuft beim Wechsel viel Flüssigkeit raus (laut meinem blauen Wartungsbuch "...Flüssigkeit mit Lappen auffangen und gegebenenfalls neu entlüften...") Sad ?

Danke schon mal

LG

Ricc
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | VW 411/412 Forum (Typ 4) | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation