Antwort schreiben 
Unschönes
27-02-2010, 12:11 AM
Beitrag #1
Unschönes
Hallo,

ich hätte mal ein paar Fragen (mal wieder)

Zunächst habe ich nen Wackler im rechten Rückfahrlicht, hab
den Lampenträger auch schon demontiert und Masse und Leuchtmittel
überprüft, Sicherungen sehen auch noch gut aus.
Wo könnte das Problem liegen?
Der 412er hat ja auch so ein komisches Kabelgedöns unter der Rücksitzbank,
wahrscheinlich für die Standheizung?
Ach so, das rechte Vorderlicht ist jetzt eben auch noch durchgebrannt,
ganz schwarz die Glühbirne, vielleicht gibt’s da ja irgendwo ne Stelle, wo die kabel zusammenlaufen?


Größeres Problem:
Ich hab so ne kleine Pfütze im Fußraum unterm Lenkrad,
ich tippe mal ganz stark auf Bremsflüssigkeit, einen Bremskraftverstärker
hat der Wagen ja glaub ich nicht. Der Hauptbremszylinder ist direkt unterm Lenkrad.
Die Bremsflüssigkeit ist jedenfalls über max voll., kann da zuviel im System sein, dass er was rausdrückt?
Ich denke mal, das man ja schnell Bremskraft verliert, wenn da was undicht wäre,
TÜV hat der Wagen ja neu.
Waren Hauptbremszylinder nicht die Teile, die man nicht mehr bekommt?

Schöner Mist!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-02-2010, 01:22 AM
Beitrag #2
RE: Unschön.
Grüß dich,
die Pfütze im Fußraum ist definitiv Betriebsflüssigkeit, sprich Bremsflüssigkeit? Dann kann es vom Hauptbremszylinder oder vom Kupplungsgeberzylinder stammen.

Der Kupplungsgeberzylinder wäre die günstigere Variante. Den bekommst du für relativ kleines Geld, ich glaube 60 +x€ neu. Beim Hauptbremszylinder ohne Bremskraftverstärker kann es Probleme geben. Die Teile sind sehr selten und dementsprechend teuer. Zudem gibt es keine wirklichen Neuteile zur Zeit. Die als NOS- Teile angebotenen Teile lagern mittlerweile auch schon etliche Jahre in irgendwelchen Regalen oder sonst wo.

Wenn es Wasser im Fußraum sein sollte, dann kann es durch eine defekte Windschutzscheibendichtung oder durch den durchgerosteten Wasserkasten eindringen.

the only life is aircooled drive/ VW 411 LE Variant 2.0
( http://www.vw411-412.de )
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-02-2010, 12:35 PM
Beitrag #3
RE: Unschön.
Morgen,

also da die Flüssigkeit am Bremspedal runtergelaufen ist, wird es
wohl Bremsflüssigkeit sein.
Der Wagen stand ja jetzt 1-2 Wochen und in der Zeit hat sich da
eben eine kleine Pfütze gebildet. Also im unbetätigtem Zustand ist ja
kein Druck im Bremssystem?
Ich hoffe ja, das "nur" die Leitung vom Bremsflüssigkeitbehälter undicht ist.
Denn wo der sitzt (im Kofferraum) Ist rund um den Behälter der Lack recht stark angegriffen...

@sado: Du hattest mal geschrieben, dass Du da an einer Neuauflage des HBZ arbeitest? Wenn ich da irgendwie helfen kann?

Frage: Hab hier ja im Forum was von einem Reparatursatz gelesen?
Stellt sich die Frage, ob man so einen Zylinder nicht selber neu abdichten kann. Beruflich im Maschinenbau hab ich so was schon ohne Ende gemacht.
Ich meine, es ist ja ein mechanisches Teil un undicht werden kann ja eigentlich nur eine Dichtung und die kann man ja in endlosen Varianten bestellen...

Frage:Wie groß ist denn wohl das Sicherheitsrisiko, wenn man mit diesem Mangel unterwegs ist, wie gesagt hat der Wagen ja vor ein paar Wochen TÜV und ein Oldtimergutachten bekommen.

Grüße
Philipp
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-02-2010, 07:06 PM
Beitrag #4
RE: Unschönes
Hallo Philipp!

Die Zerlegung und Reparatur des HBZ habe ich schon mal in einem älteren Beitrag geschildert. Man spart sich sehr viel Geld wenn man sich über die Sache traut, weil man bestenfalls nur einen Satz Dichtungsmanschetten braucht. Letztere sind identisch mit dem Typ 3 Langschautzer und bei ATE noch lieferbar.
Wichtig ist natürlich eine peinliche Säuberung des Innenlebens und ein Fetten mit Bremszylinderpaste vor dem Zusammenbau.

Siehe hier: http://www.aircooled-nation.com/forum/sh...hp?tid=570

Austretende Bremsflüssigkeit im Pedalraum hatte ich auch schon. Das ist ein typischer 411/412 Standschaden. In der Tat ist dadurch die Bremswirkung nicht gemindert, da die Soße auf der druckfreien Seite v.a. bei längerer Standzeit gemütlich ihren Weg nach unten bahnt. Dabei wird alles zerfressen, also lieber bald machen.
Am besten, Du ersetzt die Spezialschläuche vom Nachfüllbehälter zum HBZ und zum Kupplungsgeber. Dann noch die drei schwarzen Dichtungen, die dort drinnen stecken, denn die sind meistens schuld. Letztere gibt es zusammen mit den Kniestücken (weiße Winkelstücke vom Typ 2) sogar noch neu bei VW.

Viele Grüße,

Daniel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27-02-2010, 09:33 PM
Beitrag #5
RE: Unschönes
Hallo Daniel

also zutrauen würd ich mir so eine Revision schon. Kann denn Typ 3 Reparatursatz bei ATE nicht finden.
Es gibt aber bei ebay nen HBZ für den Typ1 1200-1500 für 30,- Euro (Traumpreise beim Käfer),
könnte man da nicht Dichtungen, etc. verwenden, zugleich könnte man die Demontage mal gut üben...

Also ich weiß noch vom Ford Granada, dass da der HBZ durch ne lange Standzeit auch undicht geworden war, der hat sich dann aber durch
häufigeren Gebrauch wieder selbst abgedichtet...kurios.

Hab mal ein Foto gemacht, also die undichte Stelle ist da, wo der durchs Pedal betätigte Kolben rein und raus geht, unter dieser Schutzmanschette.


Angehängte Datei(en)
.jpg  IMG_0049.JPG (Größe: 443,69 KB / Downloads: 41)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28-02-2010, 08:55 PM
Beitrag #6
RE: Unschönes
Hi,

Den ATE Dichtsatz habe ich vor einigen Jahren bei einer österreichischen Vertretung noch problemlos bekommen. Die einzelnen Dichtungen (4 + 1 Manschetten) bekommst Du jedoch äußert günstig bei http://www.wagenteile.com (die haben auch sonst mehrere Typ 4 Teile).
Zum Granada: das Phänomen, das Manschetten nach einem Bremsflüssigkeitswechsel nach langer Standzeit wieder vorübergehend abdichten kann durchaus zutreffen, warum nicht.
Bei Käfterteilen würde ich aufpassen. Typ 1 HBZ passen sowieso nicht und die Manschetten würden nur bei gleichem Durchmesser passen. Da hat es bei Typ 1 und 3 aber baujahrabhängig Änderungen gegeben.

Daniel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-03-2010, 01:12 AM
Beitrag #7
RE: Unschönes
Danke Daniel,
hab bei wagenteile.com mal ne mail hinterlassen, im online sortiment ist da ja nichts aufgeführt...
War es denn einfach, den HBZ auszubauen?
Sieht so aus, als ob man dafür die Lenksäule auch ausbauen muss...
Macht wahrscheinlich auch Sinn, in einem Zuge den Kupplungszylinder zu tauschen...

Philipp
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01-03-2010, 12:45 PM
Beitrag #8
RE: Unschönes
Hi,

der Ausbau des HBZ ist wirklich einfach, die Lenksäule kann bleiben! Zuerst Absaugen, dann die ganzen Zu- und Ab-Leitungen abschrauben. Der HBZ ist seitlich mit zwei Muttern fixiert.
Auch das Zerlegen ist nicht wirklich ein Thema, am besten vorher äußerlich gut abputzen. Am schwierigsten ist der korrekte Zusammenbau (genaue Reihenfolge und Ausrichtung der Innenkomponenten unbedingt festhalten) und das ganze muss zuvor sehr gut gereinigt werden. Also Spiritus bereithalten und später die neuen Manschetten mit Bremszylinderpaste einbalsamieren.

Wagenteile kann mehr liefern als auf der Homepage sichtbar ist.

Daniel
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-03-2010, 12:13 AM
Beitrag #9
RE: Unschönes
Hallo Daniel,
danke für Deine antwort.
Hab mich mit wagenteile.com in Verbindung gesetzt, sind ja ausgesprochen kompetente Leute.
Werde wohl im Zuge der Überholung des HBZ auch den Kupplungsgeberzylinder austauschen denn es da ja noch komplett gibt.
Kannst Du was zu neuer Bremsflüssigkeit sagen, einfach Standart aus'm Laden?

Vielen Dank.
Philipp
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03-03-2010, 10:20 PM
Beitrag #10
RE: Unschönes
Hallo Phillip
Bremsflüssigkeit ist dieselbe wie für aktuelle Fahrzeuge.
Gruss Eugen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | VW 411/412 Forum (Typ 4) | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation